Schlagwort: Kulturmarxismus

Lebt mit der Lüge! – ein Zitat

Mir flog heute ein Zitat zu, welches von seltener Klarheit und Wahrheit all das ausdrückt, wofür der Kulturmarxismus steht - von Theodore Dalrymple: die Quintessenz der kommunistischen Propaganda ist uns in Lüge zu halten.

Transgenderpolitik als Teil der Familienzerstörung

Manchmal findet man Beiträge im Internet zum Thema Transgenderpolitik und -propaganda, die es wert sind vorgestellt zu werden. Wenn auch nicht alles der Journalisten hier stimmen mag, hier sprechen sie ein paar mögliche Hintergründe an, die ich sehr gut nachvollziehen kann.

Babymädchen – Transgeneration?

Man kennt vieles und hat auch vieles schon mal gesehen. Sehr viele Meldungen jagen eben durch den Blätterwald und können nicht alle einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch wenn man manchmal wirklich ratlos stehen bleibt und dann doch ohne einen bleibenden Eindruck weiter zieht. Dies ist so eine Meldung, die viele gesehen haben und doch wieder

Transracial – der neueste Schrei?

Vor ein paar Tagen ist eine Geschichte abermals durch die sozialen Medien gegeistert, die die völlige und gezielte Abkehr von jeglicher naturgegebener Realität zeigt. Rasse und Ethnie sind jetzt fremdbestimmt.

Verrückt – realistisches Selbstbild fehlt

Früher hatte die Natur einen starken Einfluss auf unser Leben, aber auch auf unser Selbstverständnis. Vieles war einfach vorgegeben und wir mussten gar nicht viel nachdenken, was wir sind oder wer wir sind. Zunehmend wissen wir nicht mehr, was wir sind und leben das nach, was man uns vorsetzt. Viele Menschen verirren sich deshalb in

Kollateralschäden oder die unnützen 3%

Eine falsch verstandene Genderpolitik verursacht nicht nur körperliche Schäden. Sie produziert auch Opfer, die meist einfach als 3% abgetan werden. Hier soll mal nicht mit zweierlei Mass gemessen werden. Es zählt der Mensch.

Geschlechterschubladen sind wichtig

In einem vorangehenden Artikel habe ich schon ausführlich dargelegt, warum falsche Transsexuelle gewollt sind.  Durch sie sollen Geschlechtsrollen als Basis unserer Gesellschaft attackiert werden, um diese Gesellschaft dann neu aufbauen zu können. Aber was sind nun diese Geschlechtsrollen, diese Stereotype, schlicht diese Bilder, die wir nutzen um das Gegenüber einzuteilen?