Die Kritiker am Gender Mainstreaming wirken oft wie reine Pöbler, welche kein Mitgefühl aufbringen können und einfach keine Ahnung haben. Ist dieses Bild vielleicht bewusst gesetzt?